Logo Startklar zum Beruf
deutschenglischtürkischrussisch
Die Teilnehmerinnen Die Teilnehmerinnen



Infos für Institutionen
 

Titel des Projekts:

PiA Frauen U25
„Kreatives Handeln und Motivation für das Berufsleben“


Durchführende:

PiA Frauen U 25 wird durchgeführt von beramí berufliche Integration e.V. und Frauenbetriebe e.V., Frankfurt am Main.


Projektleitung:

Rosina Walter, Geschäftsführerin beramí e.V. und
Christiane Stapp-Osterod, Geschäftsführerin Frauenbetriebe e.V.


Projektsteuerung:

Doro Cramer, beramí e.V.
Barbara Valenti, Frauenbetirebe e.V.
 

Auftraggeber:

Das Projekt wird durchgeführt im Auftrag des Jugend- und Sozialamtes der Stadt Frankfurt am Main.


Finanzierung:

Das Projekt „PiA – Frauen U25“ wurde von der Stadt Frankfurt am Main beantragt und wird durch die Hessische Landesregierung, ESF-Mittel und die RMJC GmbH in Frankfurt am Main finanziert.


Zielgruppe:

  • arbeitslose Mädchen und junge Frauen von 17 bis 25 Jahren
  • mit Wohnsitz in Frankfurt.
  • Leistungsbezug, Schulabschluss und Nationalität sind nicht relevant.


Zugangsvoraussetzungen:

  • mindestens gute Grundkenntnisse in Deutsch (schriftlich, mündlich)
  • kein Drogengebrauch
  • Interesse an der Teilnahme


Aufnahmeweg:

Interessentinnen haben

  1. ein ergebnisoffenes Beratungsgespräch über das Projekt
  2. bei Interesse eine Probewoche im Training
  3. ein Klärungsgespräch mit der Projektmitarbeiterin über den endgültigen Einstieg in das Projekt


Kooperation mit Entsendern:

(Mitarbeiter aus den Rhein-Main-Jobcentern, Beratungsstellen, Schulen, Sozialrathäusern, Wohnheimen etc.) 

Per Mail und Post informieren wir Institutionen regelmäßig über die neu startenden Projektphasen.

  • Telefonisch oder per Mail können Sie jederzeit wegen einer Aufnahme einer Klientin in unser Projekt nachfragen.
  • Sie werden auf Wunsch über das Ergebnis der Erstberatung, die Aufnahme Ihrer Klientin, den regelmäßigen Besuch und die Teilnahmebeendigung informiert.


Aufnahme in das laufende Training:

Sie ist grundsätzlich möglich, die Projektmitarbeiterinnen entscheiden im Einzelfall.


Unterrichtszeiten / Ort:

Montags bis Freitags, 9.00 - 13.30 Uhr
Daten und Ort: siehe Aktuelles


Ziel des Projekts:

PiA Frauen U 25 soll die Chancen junger, arbeitsloser Frauen, die keinen Ausbildungsplatz haben, zur Integration in den Ausbildungs- bzw. Arbeitsmarkt erhöhen. Durch kreatives Handeln (wechselnde Inhalte) soll die Motivation zur Annäherung an das Berufsleben erhöht erden. Einzelcoaching und psychosoziale Beratung sollen neben dem Unterricht dazu beitragen, die Persönlichkeit zu stärken, Vermittlungshemmnisse anzugehen und das eigene Kompetenzprofil zu erkennen. Anregung und Befähigung zu eigenständigem Tun sind das durchgängige Prinzip unserer Arbeit mit den Teilnehmerinnen.


Struktur des Trainings:

Wöchentlich wiederkehrender Rhythmus:

  • 2 Tage Arbeit am kreativen Modul
  • 1 Projekttag mit Exkursionen, Reflexion des Gruppengeschehens, der persönlichen Entwicklung
  • 2 Tage Vermittlung von Schlüsselqualifikationen wie Internet-Recherche, Erstellen der Bewerbungsmappe, videogestütztes Training von Vorstellungsgesprächen, Berufskunde etc.


Besonderheiten dieses Projekts:

  • Jede Teilnehmerin nimmt an begleitendem Einzelcoaching und an psychosozialer Beratung teil.
  • Das kreative Modul bietet einen neuen Zugang auch bei schul- und „maßnahmemüden“ Teilnehmerinnen.
  • Die einzelnen Themenschwerpunkte werden von verschiedenen, dafür geschulten, Trainerinnen vermittelt.
  • Flexibler Einstieg wird nach Beratung mit den Trainerinnen ermöglicht.